unsere Sponsoren

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Am 7.1. spielten wir unsere erste Frühjahrsrunde der Landesliga in Sankt Peter i.d. Au. Da unser Mannschaftsführer Lukas auf Urlaub weilte, übernahm Karin die Mannschaftführung. Die Begegnung endete mit einem 7-1 Sieg.

Bei den beiden Herrendoppeln hatten wir nur im 2. Doppel etwas Mühe zu gewinnen. Werner und Christian machten es sehr spannend und konnten nach 24:22 im 3. Satz als Sieger vom Platz gehen. Christian: “Ich bin zufrieden mit meiner Leistung, habe mit Werner gut zusammengespielt und auf Grund unseres großen Kampfgeistes konnten wir uns im 3. Satz durchsetzen.“

Im 1. Herrendoppel spielten Lenny und Michi trotz langer Trainingspause sehr konsequent und gewannen ihr Match ohne Schwierigkeiten in zwei Sätzen.

Corinna und Karin hatten im Damendoppel leichtes Spiel und gewannen 21:9 und 21:6.

Im 1. Herreneinzel konnte Lenny nach verlorenem ersten Satz den zweiten 21:17 gewinnen. Im 3. Satz entwickelte sich ein regelrechter Krimi, jedoch hatte diesmal der Gegner das bessere Ende für sich. Lukas Großschartner gewann 25:23. Lenny: “Mit meiner heutigen Leistung bin ich sehr unzufrieden, ich konnte leider kein gutes Gefühl im Match entwickeln.“

Im 2. Herreneinzel lief es für Michi umso besser. Er besiegte Bernhard Blöchl 21:5 und 21:8. Michi: “Ich konnte wieder einen wichtigen Sieg für die Mannschaft beisteuern und bin stolz in der heurigen Saison in der MM weiterhin ungeschlagen zu sein.“

Corinna fand trotz Trainingsrückstandes in ihren beiden Begegnungen gut ins Spiel und konnte auch nach dem Dameneinzel gegen Verena Jagric nach 21:11 und 21:7 als Siegerin vom Platz gehen.

Mit dem Gewinn des Mixeddoppels komplettierten Werner und Karin das gute Ergebnis. Sie spielten sehr konzentriert und siegten ungefährdet 21:10 und 21:15.

Das tolle Ergebnis von 7:1 spornt uns sicher für weitere gute Leistungen im Jahr 2018 an. J

 

Zum Detailergebnis

IT-Service Ing. Peter Petschnek