unsere Sponsoren

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
BEJCu19ungarn1hpDas zu den Junioren Weltcuppunkten zählende Turnier vom  06.- 09.02.2020 in Pecs/Ungarn war mit 165 Spieler und Spielerinnen gut besucht.
Aus Österreich reiste das 9-köpfige ÖBV-U19-Team mit ihrem Jugendnationaltrainer Daniel Graßmück an.
Michael Tomic trat im HE-Bewerb an und gewann die beiden ersten beiden Runden souverän. Zuerst gegen den Slovaken Lukas Kudlac mit 21:14/21:7 und dannach gegen den Rumänen Dragos Gherasim mit 21:7/21:12. Im dritten Spiel, im Achtelfinale kam gegen den Tschechen Martin Dostal das Aus.
Tomic kam gut in die Partie, doch im 2. Satz riss der Faden und kam nicht mehr auf seine gewohnte Leistung und musste sich mit 21:18/14:21/16:21 geschlagen geben.
„Nach gewonnenem ersten Satz, habe ich mein Spiel völlig unerklärlich komplett verändert und habe dadurch die Kontrolle über das Match verloren. Das war für mich ein enttäuschender Auftrit“, zeigte sich der Mödlinger resigniert.
Im MIX-Bewerb spielte Tomic mit der Pressbaumerin Karoline Pottendorfer. In der ersten Runde schlugen sie das kroatische Paar Vito Buchberger/Barbara Janičić mit 21:14/21:19. In der 2. Runde war dann Schluss. Das NÖ-Duo verlor gegen Andrei Don/Olga Tykhorskaya aus der Ukraine in 3 Sätzen. Ergebnis: 10:21/21:18/12:21.
„Dafür, dass wir schon lange nicht mehr zusammengespielt haben, hat es mit Karoline ganz gut funktioniert. Für mich war es insgesamt ein enttäuschendes Turnier, weil ich diese Gegner (in der U19-Altersklasse) einfach schon schlagen muss“, stellt Tomic höhere Ansprüche an sich.
Ergebnisse im Detail
FacebookTwitter

Aktuelles

TRAINING
ab sofort unter COVID-Maßnahmen
JEDEN MONTAG von 16 - 19 h und
JEDEN MITTWOCH von 16.30 - 20.30 h
in der Stingl-VS (näheres siehe Tr.zeiten)

Nächste Termine

Keine Termine gefunden
IT-Service Ing. Peter Petschnek