unsere Sponsoren

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
BEJC19croat 2hpDieses Wochenende fand v. 27.- 29.09.2019 ein BEJC-Turnier mit 120 Teilnehmern aus ganz Europa statt. In diesem Turnier geht es wieder um European Youth Circuit- Punkte. Von Mödling nahmen Armin Sarosi und Christian Tomic teil.
Für sie ist es eine gute Vorbereitung für das am 18.- 20.10.2019 Austrian U17 International, das in Mödling stattfinden wird.
Armin Sarosi kam sensationell ohne einen Satz abzugeben bis ins Finale, wo er auf die überlegene Nr.1 Alexander Ringbäk aus Dänemark traf und sich dort mit 15:21/9:21 geschlagen geben musste. Dennoch der Einzug ins Finale ist für den Mödlinger ein riesiger Erfolg.
Auch Christian Tomic lieferte eine sensationelle Leistung ab, leider traf er bereits im Semifinale auf die Nr.1, der mit 21:6/21:12 siegte.
Nach dem Spiel zog der Mödlinger Bilanz: „Im Einzel war ich dank meiner Ranglistenposition an Nummer drei gesetzt, und hatte daher ein sehr gutes Los bis zum Halbfinale. Diese nutzte ich auch und stieß bis auf einen Satz souverän bis ins Halbfinale vor. Dort hatte ich gegen die Nr.1 wenig Chance. Es sollte keine Ausrede sein, ich hatte mir am Vortag eine leichte Schulterverletzung zugezogen und konnte daher keine 100% abrufen“.
BEJC19croat 3hpDen Doppelbewerb bestritt das Mödlinger Stammpaar Tomic/Sarosi, das als Nr.1 gesetzt war. Nach einem Freilos traf das Duo auf Daniel DVOŘÁK/Jan RÁZL aus der Tschechei, gegen die sie sich knapp mit 21:18/24:22 durchsetzen konnten.  
Das Viertelfinale brachte ein starkes Schwedenpaar Tom ROSLIN/Daniel STRÖM. In der schwierigen Partie kämpfte das Mö-Duo hart und konnte sich nach verlorenem 1. Satz aufrappeln und noch den Einzug ins Semifinale schaffen (Ergebnis 16:21/21:12/21:6)
Dort war allerdings Endstation. Christian Tomic nach den Spiel: „Herman/Zupancic aus Slovenien kontrollierten von Beginn an das Tempo am Court. Wir kamen in keiner Phase des Matches über eine 2 Punkteführung hinaus. Nach einem schwachen Auftritt mussten wir uns im Halbfinale 13:21 und 19:21 geschlagen geben“.
Im MIX-Bewerb spielte Christian Tomic mit der Vorarlbergerin Johanna Höfle und verloren nach einem Freilos gleich in der 2. Runde gegen das eingespielte Vorarlberger-Duo Simon BAILONI/Anna Maria SCHNEIDER. „Nach knappen 1. Satz mussten wir uns dann doch geschlagen geben“, meinte Tomic lapidar.
Ergebnisse im Detail
IT-Service Ing. Peter Petschnek