unsere Sponsoren

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
BWFu17bulg19 5hpDas Turnier fand in Pazardzhik, ca. 100 km südöstlich von Sofia statt und zählt zum Badminton Europe Junior Circuit (BEJC). Es nahmen 95 Nachwuchs-Athleten und Athletinnen aus ganz Europa teil. Aus Österreich reisten 6 Jugendliche, davon 3 Mödlinger Spieler an. Sie erreichten zusammen vier Mal ein Semifinale.
Michael Tomic, als Nr. 2 gesetzt, spielte sich nach einem Freilos und 3 Siegen mit einem Satzverlust ins Semifinale. Dort bekam es der Mödlinger mit dem Türken Hasan Berkay Günbaz zu tun. Tomic kam im 1. Satz überhaupt nicht ins Spiel,  änderte im 2. Satz seine Taktik, spielte wesentlich konzentrierter und gewann den 2. Satz nach einer Aufholjagd und Verlängerung. Im 3. Satz wurde der Mödlinger fehleranfällig und der Gegner bestimmte das Geschehen. Ergebnis: 9:21/22:20/15:21.
Nach dem verlorenen Semifinale zeigte sich Tomic frustriert: „Mit mehr Intelligenz wäre sicher ein Sieg möglich gewesen. Das Halbfinale zu erreichen ist dennoch erfreulich."
Im HD-Bewerb spielte Michael Tomic mit seinem Stammpartner Kai Niederhuber aus OÖ. Das Duo war an Position 2 gesetzt und erreichten sicher das Halbfinale. Dort war allerdings gegen die Türken Günbaz/Sarac Endstation.
„Sie hatten einfach ein höheres Spieltempo wie wir und deshalb waren wir chancenlos", gab der Mödlinger nüchtern zu.
Das Mödlinger Doppelpaar Christian Tomic/Armin Sarosi stießen nach einem Freilos auf das deutsch/englische Paar Dale Auchinleck/Charlie Castle. Die Mödlinger spielten konzentriert und gewannen nach Verlängerung in 2 Sätzen.
Im Viertelfinale wartete für das Mö-Duo ein starkes englisches Paar Daniel Mcmillan/Joseph Scott. Die Mödlinger hatten den 1. Satz klar im Griff, im 2. Satz verloren sie komplett die Kontrolle über das Spiel. Das setzte sich im Entscheidungssatz fort und lagen zur Pause bei 11 klar zurück.
„Der Coach schwörte uns auf unser Teamwork ein und holten uns den Sieg und den Einzug ins Semifinale, unseren ersten in einem BEJC-Turnier. Doch leider hatte sich Armin verletzt und wir mussten w.o. geben“, sagte Tomic mit einer gewissen Genugtuung.
Im HE-Bewerb war Christian Tomic ungesetzt und hatte zum Glück erst im Achtelfinale einen starken Gegner, den Türken Orcun Ozturk gegen den der Mödlinger mit 13:21/14:21 verlor.
„Das Duell gegen Ozturk war wirklich cool, da lernte ich kennen, wie es ist, gegen einen von jenen euopäischen Nationen zu spielen, die schneller als wir spielen“, gab der Mödlinger zu.
Armin Sarosi, als Nr. 5 gesetzt, kam nach einem Freilos auch an Ozturk, der ähnlich mit 14:21/12:21 verlor.
Ergebnisse im Detail
BWFu17bulg19 1hp BWFu17bulg19 2hp BWFu17bulg19 6hp
BWFu17bulg19 3hp
IT-Service Ing. Peter Petschnek