unsere Sponsoren

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
3aRLT19 2hpDas 3. A Ranglistenturnier 2019 fand am 05.+ 06.10.2019 in Judenburg statt. Es nahmen die besten 57 Badminton-Spieler/innen Österreichs teil.
Von Mödling reisten Michael+ Christian Tomic und Armin Sarosi an.
Michael Tomic spielte im HE-Bewerb in der 4er Gruppe B sowohl gegen Christoph Gschwandtner aus Wien als auch gegen Thomas Badent aus Graz zwei souveräne Matches und gewann jeweils in zwei Sätzen.
3aRLT19 1hpIm Gruppenfinale kam es zu dem Duell mit dem an Position zwei gesetzten Wiener Markus Schaller, der langjähriger Bundesligaspieler bei Mödling war. Tomic spielte im ersten und dritten Satz sehr druckvoll und mental auf einem konstanten Niveau. Einzig im zweiten Satz ließ der Mödlinger etwas nach, weshalb für den Sieg drei Sätze gebraucht wurden.
Im Viertelfinale war ich gegen einen weiteren Wiener (Simon Hundsbichler) im ganzen Match dominant, verabsäumte es allerdings den Sieg im zweiten Satz bereits zu fixieren, weshalb ich wieder in drei Sätzen gewann.
Im Halbfinale gegen Christian Hartner und im darauffolgenden Finale gegen Erik Seiwald (beide Graz) war ich überlegen und konnte vorallem durch sehr konzentrierte Leistungen meinen 1. Sieg bei einem A-Ranglistenturnier feiern.
"Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Wochenende, weil ich vorallem durch mentale Stärke und einer gewissen Selbstverständlichkeit in meinem Spiel die Gegner teilweise zur Verzweiflung gebracht habe", sagte Michael Tomic nach dem Turnier nicht ganz ohne Stolz.
Tomic spielte den MIX-Bewerb mit Karoline Pottendorfer aus Pressbaum. Das Duo verlor die beiden Gruppenspiele recht klar und schieden aus.  „Den MIX-Bewerb hab ich sowieso nur zum Einspielen genutzt“, meinte der Mödlinger freimütig.
Im HE-Bewerb hat Christian Tomic eine mittelstarke Gruppe entsprechend seiner RL-Punkte erwischt. Gleich im ersten Gruppenspiel gabs ein Niederlage, mit der Christian Tomic nicht gerechnet hatte. Somit hatte er im zweiten Gruppenspiel schon Druck. Dort rief Tomic dann zwar schon eine weitaus bessere Leistung als im ersten Spiel ab, verlor aber trotzdem gegen den späteren Halbfinalisten Christian Hartner (Graz) knapp in drei Sätzen.
Im dritten Gruppenspiel war der Mödlinger Favorit. Ich konnte dem gerecht werden und setzte mich klar in zwei Sätzen durch. Die anschließenden Platzierungsspiele, gewann Tomic souverän und belegte den 17. Rang.
Armin Sarosi erreichte in der Gruppe zwei Siege, spielte damit um die Plätze 9- 16 und belegte schließlich Rang 13.
Christian Tomic/Armin Sarosi traten im Doppel an und waren dank ihrer RL-Position als Nr. 2 gesetzt.
Das erste Gruppenspiel konnte das Mö-Duo gegen Seiwald/Schneeberger knapp mit 21:19 und 21:18 gewinnen. Im zweiten Gruppenspiel ging es um den Einzug ins Finale.
„Wir beide spielten ein sehr gutes Niveau und kämpften durchgehend um den Platz in der Finalgruppe. Leider hat uns am Ende ein bisschen das Glück gefehlt, wir verloren knapp mit 17:21,21:16 und 21:23. Trotz der Niederlage bin ich sehr zufrieden mit unserer Leistung, da wir vieles aus dem Training umsetzen konnten“, zog Christian Tomic Bilanz.
Ergebnisse im Detail
IT-Service Ing. Peter Petschnek