unsere Sponsoren

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
2Arlt19 1Das 2. A-RLT fand am 06.+ 07.04.2019 im Sacre Coeur in Pressbaum statt, an dem die besten 49 SpielerInnen Österreichs teilnahmen. Aus Mödling nahmen die Bundesliga-Spielerinnen Reka Sarosi und Bianca Schiester teil. Die Mödlinger Jugendspieler waren zur gleichen Zeit beim Nations Future Cup 2019 in Spanien im Einsatz.
 
Bianca Schiester, als Nr. 2 gesetzt startete im Einzel-Bewerb sehr gut ins Turnier und qualifizierte sich mit zwei deutlichen Siegen über Alexandra Kristler/St. Pölten und Barbara Galos/Wimpassing souverän für die Finalgruppe.
Dort spielte die Mödlingerin zunächst gegen Martina Nöst/Gleisdorf. Schiester tat sich schwer sich auf das Spiel ihrer Gegnerin einzustellen und musste den 1. Satz mit 19:21 abgeben. Danach stellte sie das Spiel um und entschied die Sätze zwei und drei deutlich für sich.
Im Finale traf die Mödlingerin auf Natalie Herbst aus Feldkirch. Das Match begann sehr ausgeglichen, gegen Ende des 1. Satzes entschied Schiester knappe Punkte für sich und gewann diesen mit 21:19. Im 2. Satz riss komplett der Faden, somit musste ein Entscheidungssatz her. Der verlief bis zum Stand von 14:14 wieder sehr ausgeglichen mit sehenswerten Ballwechseln. Danach machte die Gegnerin sehr viele unerzwungene Fehler und Schiester gewann den Entscheidungssatz mit 21:15.
Somit gewann Bianca Schiester nach dem 1. Staatsmeistertitel auch den 1. A-Turnier-Sieg.
Die Mödlingerin nach dem Turnier: "In der Gruppe spielte ich sehr souverän und ließ nichts anbrennen. Am Finaltag tat ich mir teilweise etwas schwer mein Spiel zu finden, war dann aber letzten Endes in beiden Spielen die konstantere Spielerin. Ich freue mich natürlich über den Sieg, weiß aber auch, dass einige Leute gefehlt haben."
Im Doppel wurde aufgrund weniger Teilnehmerinnen in einer Vierergruppe jeder gegen jeden gespielt.
Reka Sarosi/Bianca Schiester fanden gut in den Bewerb mit einem klaren Sieg über Martina Nöst/Denise Hofer (Gleisdorf/Kärnten). Im zweiten Gruppenspiel gegen Sabrina Herbst/Carina Meinke Feldkirch/Pressbaum) starteten die Mödlingerinnen ebenfalls sehr gut und dominierten das Spiel. Gegen Ende des 1. Satzes schlichen sich dann leider Fehler ein. Der Satz konnte aber noch mit 23:21 gerettet werden. Der 2. Satz verlief dann gar nicht nach Wunsch und wurde von den Mödlingerinnen relativ schnell abgehakt. Im Entscheidungssatz änderten Reka und Bianca ihre Taktik und holten den Satz mit 21:15.
Im letzten Spiel zeigten Sarosi/Schiester gegen Natalie Herbst/Nina Sorger von Anfang bis zum Ende eine souveräne Leistung (21:16, 21:15) und holten auch sich den Sieg im Doppel.
Reka und Bianca meinten nach dem Turnier: "Gegen Carina und Sabrina taten wir uns teilweise sehr schwer, die beiden setzten uns sehr gut unter Druck und konnten auch unsere Angriffe oft zu ihrem Vorteil nutzen. Am Ende überwiegt natürlich die Zufriedenheit, auch wenn wir mit unserer Leistung nicht zu 100% zufrieden sein können."
Ergebnisse im Detail
IT-Service Ing. Peter Petschnek