unsere Sponsoren

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

bwfUSopen17 1hpDominik Stipsits/Roman Zirnwald reisten auf ihrer Amerika-Tournee mit der österr. Nationalmannschaft von Kanada weiter nach Kalifornien, um in Anaheim am „Grand Prix Gold“ mit einem Preisgeld von 120.000.- US $ teilzunehmen.

Über der Kategorie Grand Prix Gold gibt es nur mehr die „Super Series“ und darüber sind nur mehr die Weltmeisterschaften und Olympischen Spiele als höchste Veranstaltungen angesiedelt.

Am Start waren 295 Athleten u. Athletinnen aus der ganzen Welt in 5 Bewerben.

Dominik Stipsits/Roman Zirnwald als Nr. 66 der Welt traten in ihrem Herrendoppelbewerb gegen die Japaner Hiroki Okamura/Masayuki Onodera, der Nr.7 des Turniers und derzeit Nr.75 der Welt an.

bwfUSopen17 2hpDer 1. Satz verlief durchaus ausgeglichen, wobei die Japaner immer um ca. 2- 3 Punkte vorauslagen. Im 2. Satz zog der Gegner bis auf 7 Punkte davon. Doch die Österreicher schafften bei 17:17 den Gleichstand. Leider konnten Stipsits/Zirnwald den Sack nicht zumachen und einen Entscheidungssatz erzwingen. Ergebnis: 18:21/18:21.

„Wir spielten ein gutes Match und verloren zwei Mal auf 18. Der Sieg wäre auch möglich gewesen, aber leider scheiterten wir an uns selber, indem wir ein paar unerzwungene Fehler zu viel machten. Sehr enttäuschend“, trauerte Stipsits der vergebenen Chance nach.

„Dominik und Roman zeigten ein sehr gutes Doppel. Mit ein bisschen mehr Glück wäre der Sieg möglich gewesen. Beide haben viel Druck gemacht, mit Überzeugung und Konsequenz gespielt. Schade, am Ende steht eine Zweisatzniederlage. Wir können einiges für die Individual-WM im August in Glasgow mitnehmen“, so Nationaltrainer Oliver Pongratz nach dem Spiel.

Ergebnisse im Detail

FacebookTwitter

Staatsmeisterschaften 2016 in Mödling

HAUPTSPONSOR

as logo klein

IT-Service Ing. Peter Petschnek