unsere Sponsoren

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

deafWM15 11ahpUnglaublich: KATRIN NEUDOLT wurde Vizeweltmeisterin!

Heute Sa. den 25.07.2015 vormittags schlug Neudolt noch die Nr.1 Yun Ju Fan aus Taiwan und unterlag nachmittags ihrer Landsfrau Yan-Ru Schen, der Nr. 3, mit 18:21/19:21.

 

deaflympics13 03ahpVORSCHAU am 10.07.2015:

In einigen Tagen geht es für Katrin Neudolt zur Gehörlosen WM nach Sofia. Die Veranstaltung findet in der neuen Sporthalle “Arena Armeets Sofia" mit einem Fassungsvermögen von 12.000 Zuschauern statt.

Die Mödlingerin erreichte im Mai 2015 mit ihrer Mannschaft des AS Logistik Badminton Mödling den Staatsmeister-Titel, der sie noch zusätzlich für die WM motiviert und freut sich auf die neue Herausforderung.

Trotz Knieverletzung und einer Virus-Erkrankung mit 4,5-wöchiger Pause stieg Neudolt Anfang Juni wieder ins Training ein.

Freilich musste der Trainingsplan neu ausgerichtet werden. Neudolt und ihr Trainer Daniel Graßmück kamen überein das stark besetzte europäische BWF-Turnier White Nights in Gatchina bei St. Petersburg/Russland, das als Vorbereitung auf die WM dienen sollte, zu streichen und statt dessen ein intensives Aufbautraining anzusetzen.

Katrin Neudolt hat große Chancen eine Top-Platzierung zu erreichen. Sie wurde zuletzt bei der Deaf-EM 2014 in Genf Vize-Europameisterin, kam bei der letzten Deaf-WM 2011 in Bucheon/Korea ins Viertelfinale und musste sich gegen die Nr.4 Eunkyung Yu aus Korea knapp mit 18:21/21:17/13:21 geschlagen geben.

Bei den Deaflympics 2013, die ebenfalls in Sofia statt fanden, fegte die Mödlingerin die Japanerin Mutsuki Bessho mit einer Topleistung mit 21:12/21:10 vom Platz und zog in den Hauptbewerb ein, wo sie gegen die Russin Olga Dormidontova überlegen siegte. Im Achtelfinale gegen die regierende Weltmeisterin Jung-Yu Fan aus Taipei unterlag Neudolt nur knapp mit 18:21/15:21.

„Ich konnte bis jetzt ohne Behinderung einer Verletzung gut trainieren und spüre bereits das Wettkampf-Fieber. Die Sporthalle in Sofia ist mir bereits vertraut und spiele dort gerne, weil ich da bis jetzt mein Potential ausschöpfen konnte. Mein größter Wunsch wäre eine Medaille, aber ich schaue von Spiel zu Spiel und werde dafür alles geben“, erzählte Katrin Neudolt ganz fokussiert auf die WM.

Neudolts Trainer und Coach Daniel Graßmück in der Vorschau: „Katrin wird voraussichtlich als Nummer 5 gesetzt sein. Großes Ziel ist auf jeden Fall eine Medaille. Das Ziel ist auch realistisch, allerdings gibt es viele gefährliche ungesetzte Spielerinnen, auf die Katrin eventuell schon in der Gruppe treffen könnte. Nichtsdestotrotz hat Katrin das Level ihr Ziel zu erreichen. Bei der letzten WM erreichte sie das Achtelfinale. Nach der langwierigen Erkrankung und Verletzung zu Zeiten des BL Finales lief die Vorbereitung danach nach Plan und wir sind guter Dinge."

1. Wettkampftag am Di, 21.07.2015

deafWM15 1ahpNachdem Katrin Neudolt unter ihrem Trainer Daniel Graßmück am Sonntag und Montag bereits gute Trainingseinheiten absolviert hatte, ging es heute ins erste Gruppenspiel gegen die Russin Anastasia Stepanova. Neudolt siegte mit 21:11/21:4 klar.

Der Coach Graßmück war hoch zufrieden: „Es war von Katrin ein souveräner Auftritt, und ein erwartet klarer Zwei-Satz-Sieg“.

Im morgigen zweiten Gruppenspiel erwartet sich Graßmück ebenso einen Pflichtsieg gegen die Türkin Yagmur Gulbuz, mit dem die Mödlingerin den Gruppensieg der Gruppe C fixieren will. Das würde den direkten Aufstieg ins Achtelfinale bedeuten.

Graßmück: „Dann wird uns ein spielfreier Tag am Donnerstag erwarten, bevor es in der K.O. Phase richtig los geht!“

2. Wettkampftag am Mi, 22.07.2015

Katrin Neudolt schaffte auch im 2. Gruppenspiel gegen die Türkin Yagmur Gulbuz, dem vom Trainer erwarteten „Pflichtsieg“. Die Mödlingerin siegte überlegen mit 21:5/21:8.

Als Gruppenerste der Gr. C wird Neudolt direkt in das Achtelfinale des KO-Hauptbewerbes einsteigen.

Coach Graßmück: „Noch spät abends „bescherte“ uns die Auslosung für das Achtelfinale die Siegerin aus der Partie Manami Nagahara JPN / Yunhui Kim KOR. Die Spielerinnen mussten eine Vorrunde spielen. Da die Japanerin das Spiel klar dominierte konnten wir aus der Beobachtung nicht viele Erkenntnisse mitnehmen“.

„Katrin geht aber sicherlich am Fr. um 10:45 Uhr, als Nr. 4 gesetzt, als Favoritin gegen Manami Nagahara ins Spiel, wenn sie ihr Niveau abrufen kann“, ist Trainer Graßmück optimistisch.

Im Falle eines Sieges würde, ebenfalls morgen, im Viertelfinale im Kampf um eine Medaille wahrscheinlich die Nr. 6 des Turniers, die Russin Olga Shtayger warten….

3. Wettkampftag am Fr, 24.07.2015      

KadeafWM15 3ahptrin Neudolt ist im Vietelfinale.

Die Mödlingerin wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und schlug die Japanerin Manami Nagahara überzeugend mit 21:6/21:12.

Im Parallelspiel setzte sich erwartungsgemäß die Nr. 6 die Russin Olga Shtayger durch. Damit wird Katrin Neudolt heute um 16:30 Uhr gegen die Russin um den Einzug ins Semifinale kämpfen.

Fr, 24.07.2015 17:30

deafWM15 4ahp

Katrin hat’s geschafft. Mit einer großartigen mentalen Leistung schlug die Mödlingerin die Russin Olga Shtayger nach hartem Kampf mit 23:21/21:18 und ist damit bereits in den Medaillenrängen. Obendrein ist Neudolt die Revanche für die erlittene Niederlage bei der EM 2010 gelungen.

Der Coach Graßmück analysierte so: „Im Viertelfinale kam nun die erwartet harte Gegenwehr der russischen Nr.6  der Setzliste. Es war ein bisschen ein Nachteil, dass es bis hierhin so leicht gegangen ist. So war doch ein bisschen Eingewöhnung notwendig und Katrin musste den ganzen ersten Satz lang einem Rückstand nachlaufen und bei 19:20 auch einen Satzball abwehren. Der Satzgewinn war sicherlich ein kleiner Knackpunkt, zwar ging das Spiel auch danach noch sehr ausgeglichen und umkämpft weiter, allerdings war Katrin immer 2-3 Punkte vorne und konnte den 3. Matchball dann nutzen und sich ihre erste WM Medaille sichern.

Katrin freute sich: “Ich bin sehr glücklich, dass die Revanche gegen Olga geglückt ist, und das gleichbedeutend mit meiner ersten WM Medaille ist. Gegen die Nr. 1, Fan Yun Ju aus Taiwan habe ich morgen nichts zu verlieren und werde dennoch alles versuchen, den Finaleinzug zu schaffen!“

4. Wettkampftag am Sa, 25.07.2015

Katrin Neudolt im FINALE!

deafWM15 7ahpHeute im Halbfinale gegem doe Nr. 1 Yun Ju Fan aus Taiwan hat Katrin eine wirklich tolle Leistung gebracht und all ihre Fähigkeiten abrufen können!

Es war ein Kampf auf Messers Schneide. Zu Beginn lag Neudolt punktemäßig bis zu 3 Punkten zurück, erstmals lag die Mödlingerin bei 10:9 vorne. Dann allerdings übernahm wieder die Taiwanesin die Führung. Beim Stand von 20:21 hatte die Gegnerin den Satzball am Schläger. Doch durch Neudolt’s neue Nervenstärke und Konzentration schaffte es die Mödlingerin 3 Punkte hintereinander zum Satzgewinn.

Fan war sichtlich enttäuscht in den 2. Satz gegangen. Katrin Neudolt nützte diese Tatsache und ging von Anbeginn an in Führung und siegte schlussendlich mit 23:21/21:14.

Der Coach Daniel Graßmück war sichtlich begeistert: „Entscheidend war, wie im Viertelfinale, der abgewehrte Satzball im 1. Satz und der verdiente Satzgewinn. wodurch die Favoritin sichtlich nervös wurde. Im anderen Halbfinale hat auch die Nr. 2 der Setzliste den Kürzeren gezogen, wodurch es im Finale wieder gegen eine Spielerin aus Taiwan geht. Wir erwarten am Nachmittag wieder eine 50/50 Partie“.

deafWM15 10hpKatrin Neudolt ist Vizeweltmeisterin!

 

Es hat nicht sollen sein. Die Mödlingerin lag bis zur Hälfte der beiden Sätze immer leicht in Führung, doch danach hatte die Taiwanesin die Nase vorne. Ergebnis: 18:21/19:21

Coach Graßmück fasste zusammen: „Schade, schade, es war sehr knapp. Aber am Ende muss Shen zum verdienten WM Titel gratulieret werden. Sie war genau die paar Punkte besser, die am Ende gefehlt haben. Auch wenn natürlich Enttäuschung vorhanden ist, wenn man so knapp am Titel dran ist, muss man mit der Silbermedaille doch sehr zufrieden sein, da bereits die Viertelfinalbegegnung sehr umkämpft war und im Halbfinale die Nummer 1 der Welt geschlagen wurde.

„Natürlich ist noch Enttäuschung vorhanden, speziell wenn man so knapp dran ist, aber alles in allem wird sicher bald die Freude über das Erreichte überwiegen“, gab Katrin Neudolt in knappen Worten ihren Gefühlszustand preis.

Ergebnisse im Detail

FacebookTwitter

Staatsmeisterschaften 2016 in Mödling

Aktuelles

HAUPTSPONSOR

as logo klein

Nächste Termine

IT-Service Ing. Peter Petschnek